Bei den EM-Spielen tragen wir gerne den roten Regenponcho.


Hudelwetter ist kein Grund, zum Stubenhocker zu werden. Pflotsch, Glunggen und Matsch sind für viele Kinder Wörter, die in ihren Ohren wunderbar nach Spass und Abenteuer klingen - zumindest solange die Füsse und der Körper trocken bleiben. Da kommen die guten alten Regenpelerinen gerade recht. Uni oder mit Karos gemustert, erfreut sich der Klassiker wieder zunehmender Beliebtheit.

 

Der ideale Wind- und Wetterschutz für alle Menschen, jung und alt, die bei jedem Wetter draussen in der

Natur sind. Wir haben verschiedenste, beschichtete Stoffe in diversen Grössen/Längen im Sortiment.

Die Kombination der Regenhose Baleno mit unseren Pelerinen ist unschlagbar.


Wir tragen bei anhaltendem Regen den Poncho auch über unserer Regenjacke.
Wir tragen bei anhaltendem Regen den Poncho auch über unserer Regenjacke.

Eine Regenpelerine ist ein äusserst zweckmässiges Kleidungsstück für graue Regen-tage. Regencapes sind ärmellose Umhänge aus wasserdichtem Material. Als bequeme Outdoor-kleidung kann sie auch bei kühlen Temperaturen nur über einen Faserpelz getragen werden. Im Gegensatz zu einem Regen-poncho ist eine Regenpelerine rundum geschlossen und besitzt Armdurchgriffe für die Hände. Durch den klassischen Pelerinen-Schnitt ist eine gute Bewegungs-freiheit gewährleistet und der Träger kann einen Rucksack samt Inhalt vor Nässe schützen. Das Regencape ist mit diesen Eigenschaften eine praktische Alternative zum Regenschirm. Gerade Wanderer nutzen diese zweckmässige Regenbekleidung gern, zumal Regenpelerinen den Vorteil haben, dass man sie auf eine kleine Grösse zusammenpacken kann, wenn man sie nicht benötigt. Kinder und Jugendliche nehmen die Regenpelerinen in die Pfadi, Klassenlager und konsequent auf Ausflüge mit.